Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Passionsfestspiele Westfalen 2019

 

Die Passionsfestspiele OWL stellen die Leidensgeschichte Christi 2019 erstmals als Passion im Gottesdienst dar.

 

 

„Die Sache Jesu – vom Einzug in Jerusalem bis zum Kreuzestod“

 

Ein einzigartiges Projekt setzt der Pastoralverbund Paderborn Mitte-Süd am Palmsonntag, 14. April 2019 auf Initiative von Dechant Benedikt Fischer um.

 

Im Gottesdienst in der Marktkirche um 10.00 Uhr wird die Passion Christi nicht wie sonst vorgelesen, sondern szenisch-musikalisch, lebendig dargestellt.

 

In Zusammenarbeit mit den Passionsfestspielen OWL und deren Intendantin Petra Merschmann  (Libretto & Regie) stellen 30 Darsteller die Leidensgeschichte vom Einzug in Jerusalem bis zum Kreuzestod dar.

 

Die Rolle des Jesus wird durch den Profischauspieler Salim Angelo Karas dargestellt, für den die Passion eine besondere und ehrenvolle Rolle ist.

 

Wie in den vergangenen 8 Jahren der Passionsfestspiele OWL werden die Darsteller wieder von den Römerdarstellern aus Dortmund und Bielefeld unterstützt, die mit ihren historischen Gewandungen, Schilden und Waffen die römische Besatzungsmacht lebendig werden lassen.

 

Weitere Darsteller sind:

 

Stephan Wurst in der Rolle des hohen Priesters Kaiphas, welcher der erbitterte Widersacher des Jesus ist. Helmut Beyer in der Rolle des Nikodemus, der ein Führsprecher im Hohen Rat ist. Maik Nitschke in der Rolle des Judas, Markus Beine als Pilatus und Alex Pawlowski als Petrus.

 

Besondere Akzente werden musikalische Bausteine setzen, die die jeweiligen Szenen unterstreichen, hervorheben und/oder emotional manifestieren. Es musizieren Petra & Amalia Merschmann (Sopran), Ensemble Intermac unter der musikalischen Leitung von Volker Merschmann.

 

Bei gutem Wetter trifft sich die Gemeinde auf dem Vorplatz der Marktkirche und wird nach der Palmweihe in die Kirche mit dem Jesusdarsteller einziehen.

 

Ganz besonders sind die Kommunionkinder eingeladen, ist die dargestellte Passion doch lebendig anschaulich.

 

Gefördert wird die Passion in der Liturgie durch den Fonds zur Förderung der christlichen Popularmusik „Sounds Go(o)d“.

 

 

 

Bildnachweis: Passionsfestspiele OWL, 2019

 

 Aktiv- und Erlebniskonzert

 

  Evensong "Schütt die Sorgen in   ein   Gläschen Wein"

 

 Bitte bringen Sie Ihr   Lieblings(wein)glas mit.

 

 Nach dem Konzert besteht die   Möglichkeit zu Gesprächen und   Beisammensein.

 

 

 

Passion in der Liturgie

Palmsonntag, 14.04.2019

10.00 Uhr Marktkirche Paderborn

Informationen unter www.passion-festspiele.de